Montag, 21. Dezember 2009

4. Advent: Premiere in Wichmar

Der Wetterbericht meldete gestern -10°C und einen S-SW-Wind mit max. 11 kt. Nach 6 Wochen (solange liegt meine Jenzig-Premiere schon zurück) wird es höchste Zeit, dass ich mal wieder in die Luft komme. Also geht es zusammen mit Frank, Thomas und Torsten nach dem Mittag ins Soaringparadies des südlichen Sachsen-Anhalts und nördlichen Thüringens.

Bei Wichmar befindet sich eine schöne Ridge, die für diesen verhältnismäßig starken Wind die passende Neigung bietet. Kaum zu glauben, dass man hier überhaupt starten und sich oben halten kann - aber es geht tatsächlich. Na wenn das so ist, dann befindet sich meine nächste Soaringkante bei Starkwind direkt vor der Haustür...

Ich begebe mich mit einem Jenaer und Thomas zum "Hauptstartplatz" am nordöstlichen Ende des Hanges, gelegen zwischen zwei kleineren Waldstücken in einer Schneise. Ein wenig Kampf ist nötig, aber dann geht es locker flockig hoch hinaus und für 10 Minuten in die Luft. Wenn man die sich den Hang aufwärts ziehenden Buschreihen nicht gerade zum Landen aussucht, eignet sich das Revier herrlich zum Spielen. Im Tiefflug mit 40 km/h über die Grasnarbe ballern, Kurve, Höhe machen, einlanden, wieder starten. Fast wie am Strand.

Nach einem Fotoshooting stehe ich am oberen Ende des Hanges wie eine Boje knapp über dem Boden. Den Beschleuniger wollte ich nicht treten, weil es ja bis jetzt immer vorwärts ging und weil ein Frontklappper in dieser Höhe etwas unangenehm enden könnte. Kurz und bündig, es reicht fast. Aber "fast" ist eben doch zu wenig und so eine kleine Weiterbildung im Fach "Schirmbergung aus einem Busch" kann eh nie schaden ;-).

Der Abschlussflug 16.05 Uhr geht dann nochmal richtig hoch hinaus - 30 m Startüberhöhung - incl. erneutem Bojenfeeling aber diesmal sanfter Landung direkt am Weg. Danke an meine Begleiter.



 














PS: Die Flüge gehen nicht online, da das Gelände noch keine Zulassung hat. Neugierige können aber gerne mal hinfahren:


Wichmar auf einer größeren Karte anzeigen

Keine Kommentare: