Donnerstag, 9. September 2010

Is das nich kalt an de Beene?

Mit diesem Zitat eines für seine Kaninchen Futter sensenden Mannes auf einer meine Laufstrecke flankierenden Wiese möchte ich den heutigen kleinen Laufreport einleiten.

Es standen wieder 14,5 km auf dem Programm, denn in einer guten Woche startet ein HM, bei welchem ich mich nicht blamieren will. Nicht bei diesem Mitläufer. Und dieser Zuschauerin.
Die Nase hatte ich trotz des sehr wechselhaften und windigen Wetters der letzten Tage im Griff, dennoch minimierte ich das Erkältungsrisiko durch die Vermeidung offener Feldpassagen ohne Gehölzschutz.

Ein 166er Durchschnittspuls bei einer Pace von 4:36 min auf variablem Geläuf ist am Ende okay. Puls 180 in Verbindung mit Asphalt und genügend Beute zündet später sicher wieder zuverlässig den Wettkampf-Turbo :-).
3 Kilometer vor der Dusche kamen heute Erinnerungen an den Film The Wolfman auf. Anthony Hopkins verströmt darin die unwiderstehlich faszinierende Ambivalenz eines Mannes, der seine Instinkte zwar nicht kontrollieren, ihnen aber auch nicht freien Lauf lassen kann. Aus Rücksicht auf die Gesellschaft um ihn herum.

Ein Läufer darf es aber (meistens) ungestraft und so nutzte ich den ach zu selten eintretenden Flow für eine erfolgreiche Radlerjagd. Mir war eben so. Ein schönes Gefühl.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

vielleicht könnte ich dir für dein nächstes großes Laufevent mal meinen Hund für eine Woche entleihen. Sie ist sowieso chronisch unterfordert.
Sie läuft die 10 km etwa in 20 min am Fahrrad inklusive pullern, schnüffeln und Rad ziehen.
Hab mal aus Spaß nen Tacho mitgeführt. Spitzengeschwindigkeit am Rad ca 40 km/h (mehr hab ich schisshase mich leider nicht getraut ;-).Spitzengeschwindigkeit ohne Rad, keine ahnung, komme nicht hinterher. Bei weiteren Strecken läuft sie konstant schneller als 25 km/h.Laufe auch des öfteren mit ihr und sie zieht mich dann. Wenn man denkt, dass wäre einfacher, dann täuscht man sich. Man ist ziehmlich schnell unterwegs, nur sollten das die Beine auch mitmachen, sonst liegt man böse auf der Nase :-).Ich habe danach jedenfalls immer babarichsten Muskelkater in den Oberschenkeln, was ich ohne Hund nicht schaffe.Ihr macht es jedenfalls tierisch Spaß mich zu ziehen.
Na denne, mal weiter frohes Training.
Elisa