Mittwoch, 8. April 2009

Bullshit - Wozu haben wir die SEKs??

Bei der Geiselnahme im Straubinger Gefängnis wurde die Geisel (eine 49jährige Therapeutin und Leiterin der Therapieabteilung) in der JVA mehrfach sexuell missbraucht.

Die Geiselnahme war zunächst einem Wachmann aufgefallen, weil der 51-Jährige Täter (ein Häftling) am Dienstagabend (07.04.2009) nicht in seiner Zelle war. Ein SEK wurde angefordert und stand sieben Stunden lang herum!!! Sieben Stunden, in denen die Frau Todesängste ausstehen musste!!!

Der Mann war ja im Grunde ungefährlich, saß lediglich wegen mehrerer Vergewaltigungen und wegen eines Sexualmords ein. Er hatte eine 25 Jahre alte Frau nach einer Vergewaltigung umgebracht und war deswegen 1985 vom Landgericht Aschaffenburg zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Gericht stellte auch die besondere Schwere der Schuld fest. O-Ton Gefängnissprecher: "Der 51-Jährige erlaubte der Leiterin der Therapieabteilung schließlich, das Büro zu verlassen. Daraufhin konnte er überwältigt werden."

Bullshit!!! Ich bin auf die Konsequenzen gespannt. Mehr Wärter, längere Strafen, Kastration? Oh nein, diese Diskussion wird nicht stattfinden, da sie nicht von Interesse ist in dieser wirtschaftsfixierten deutschen Welt des "Altius, Citius, Fortius". Hauptsache, diese verdammte Abwr... äh, pardon, "Umweltprämie" wird bis zum Jahresende mit 5 Mrd. weiter finanziert.

Und für die Zukunft, liebe Spezialisten, ein Rat von einem unbedeutenden Menschen, der versucht, seinen Kopf zu gebrauchen: Verhindert erneutes psychisches Leid im Ansatz, anstatt herumzustehen. Danke!

Keine Kommentare: