Freitag, 6. Dezember 2013

Zum Nikolaus

Heut ist der Tag des Nikolaus,
Tatst du auch deine Schuhe raus?
Wollt dich des Nachts doch nicht mehr wecken
Und konnt sie heute nicht entdecken.

In deine Schuhe, schmuck und sauber,
Hätt ich so gerne was hineingezaubert.
Doch wären sie ja eh nicht groß genug
Für all das, was ich bei mir trug.

Drum schreib ich in Worten, als Gedicht,
Was ich erdacht hab mir für dich:
Mein liebend Herz möcht ich dir schenken,
Dazu mein stetes An-Dich-Denken.

Ein Päckchen mit vollstem Vertrauen,
Und dass du weißt: Du kannst auf mich bauen.
Ein Fläschlein Verständnis will ich dir geben
Und ein Behältnis voll glückliches Leben.

Den Wunsch, dass sich deine Träume erfüllen,
Den wollt ich in goldene Folie hüllen.
Eine Schachtel voll wildem Verlangen
Hätt ich an deinen Türgriff gehangen.

Die Kiste Erinnerung wiegt noch nicht schwer,
Der Dank dafür jedoch doppelt - oder mehr.
Um mein Gefühl wurd' eine Schleife gebunden,
Drauf steht: Schön, dass wir uns gefunden!

Hübsch verpackt auch die Hoffnung auf viel Zeit mit dir -
Natürlich in Regenbogen-Glitzer-Papier.
Obendrauf das Geschenk mit Zärtlichkeit drin
Und mit dem Versprechen, dass ich für dich da bin.

Alles Schöne der Welt wollt ich vor deine Türe legen:
Glück, Freude, Gesundheit, von deinem Engel den Segen.
Ein Schmuckkästchen mit dem Wertvollsten was noch bliebe:
Von mir nur für dich, geb dir meine Liebe.

Keine Kommentare: