Sonntag, 26. Januar 2014

Brötchen holen

Guten Morgen. 8 Uhr, die Kirchenglocken läuten und ich rolle gerade die letzten Meter bis zum warmen Haus. Vor vier Minuten ist die Sonne aufgegangen, es ist bitterkalt, aber ein Lächeln zeigt sich auf meinen von einer partiell vereisten Skimaske verdeckten Lippen.

Hinter dem Fenster mit Ostblick im Obergeschoss wird meine Ankunft schon ungeduldig erwartet. Im Erdgeschoss ebenso; denn dieser großartige Labradorrüde hat tatsächlich gespürt, dass da ein Gast früh eintreffen wird.

Und, bist du jetzt angekommen? Ich glaube schon.

***

Soweit der Idealfall. Tatsächlich habe ich keine Ahnung, wo ich mich morgen früh um 8 Uhr befinden werde, denn dieser Beitrag wird am Vorabend geschrieben - es ist aktuell 21.54 Uhr. Bevor ich mehrere Stunden bei Dunkelheit, -15 °C und Gegenwind auf dem Rennrad sitzen werde...

Keine Kommentare: